Die Fraktion UNABHÄNGIGE BÜRGER hat einen entsprechenden Antrag zur kommenden Sitzung der Stadtvertretung eingebracht, wonach der Oberbürgermeister aufgefordert wird, einen Wettbewerb für Kinder und Jugendliche auszuloben. Ziel dieses Wettbewerbes soll es sein, neue Ideen aufzuzeigen und insbesondere die junge Generation für dieses wichtige Thema zu sensibilisieren.

„Wasser ist ein existentieller Grundstoff unseres Lebens. Nicht nur für uns Menschen, sondern auch für Tiere und Pflanzen. Die lange Trockenzeit der letzten Wochen hat uns einmal mehr vor Augen geführt, wie wichtig Wasser für uns alle ist. Jeder Einzelne hat die Möglichkeit, seinen Beitrag zur Sparsamkeit zu leisten. Um dem Thema noch mehr Aufmerksamkeit zu widmen und auch junge Menschen einzubinden, ist so ein Wettbewerb genau das richtige. Die Umsetzung könnte beispielsweise in Form eines Schreib- oder Malwettbewerbs oder auch Digital in Form eines kleinen Films erfolgen. Entsprechende Multiplikatoren wie beispielsweise Schulen, Horte, Kindertagesstätten, Vereine oder Jugendeinrichtungen sollten unbedingt einbezogen werden. Im Ergebnis geht es darum, clevere neue Lösungen fürs Wassersparen zu suchen und deren Umsetzung durch die Verwaltung auf den Weg zu bringen. Jeder hat aber auch jetzt schon die Möglichkeit auf altbewährte Spartipps zurückzugreifen und beispielsweise Regenwasser aufzufangen um dieses für den Garten zu nutzen oder beim Zähneputzen eben nicht die ganze Zeit den Wasserhahn laufen zu lassen. Das spart nicht nur Wasser, sondern auch noch den Geldbeutel“, so Fraktionsvorsitzender Manfred Strauß.

Um den Anreiz der Teilnahme eines solchen Wettbewerbes zu erhöhen, sollte es nach Ansicht der UNABHÄNGIGEN auch kleinere Preise für die besten Ideen geben. Sponsoren sind gerne aufgerufen, sich dafür zur Verfügung zu stellen.